Review FPV Session Backpack von thinkTANK

Mitte des vergangenen Jahres wurde ich durch ein Bild auf Instagram das erste Mal auf den FPV Session Backpack von ThinkTank aufmerksam und nach div. Telefonaten war klar, das erst mal nur die USA damit versorgt wird.
Mittlerweile ist aber ein Jahr vergangen und sein knapp zwei Monaten bin stolzer Besitzer des Rucksacks. Dazu möchte ich auf diesem Wege ein kleines Review dazu abgeben.
An dieser Stelle auch vielen Dank an thinkTANK photo, welche einen sehr unkomplizierten Kauf ermöglichten und der Rucksack so binnen zwei Tagen geliefert wurde.

Beworben wird der Rucksack mit Der erste Rucksack entwickelt für Drohnen Racer und ich kann soviel vorab sagen, diesem Anspruch wird er gerecht!

Verarbeitung

Nach zwei Monaten im Einsatz ist mir bisher nichts aufgefallen, das einen Defekt oder Ermüdungserscheinungen aufweist. Alle Nähte sitzen fest, die Reißverschlüsse laufen wie geschmiert und auch die innen liegenden Fächer heben noch einwandfrei. Ich hatte schon so manch anderen Rucksack, der sich nach kürzester Zeit in seine Bestandteile auflöste.
Es ist auch wichtig zu erwähnen, das der integrierte Regenschutz funktioniert und das nicht nur bei leichtem Nieseln. Ich bin – leider – schon in einen Regenschauer gekommen, als ich mit meinem Longboard unterwegs zum fliegen war.

Gewicht, Größe und Unterteilung

Innenmaße: 29,2 x 49,5 x 15,2 cm (BxHxT)
Außenmaße: 31 x 50,8 x 16,5 cm (BxHxT)
Maße Laptopfach: 28 x 39,4 x 2 cm (BxHxT)
Gewicht: ca. 1,1 kg (abhängig vom verwendeten Zubehör)

Der Rucksack weist folgende Staumöglichkeiten auf:

  • Außen
    • Zwei flexible Getränkehalter an den Seiten
    • Eine Tasche am Boden für Kleinteile
    • An der Oberseite befindet sich eine Tasche, welche den Regenschutz beinhaltet
    • 6 Klippverschlüsse um daran z.B. drei Copter oder einen Stuhl zu befestigen
  •  Innen
    • Ein Laptopfach, welches ohne Probleme z.B. ein Microsoft Surface fässt
    • Eine Tasche, welche von zwei Seiten zugänglich ist für Kleinteile
    • Ein flexibles Fach
    • Vier mittels Klett anpassbare Fächer
    • Ein großes Fach für z.B. die Fernsteuerung und die FPV Brille
    • div. kleinere Fächer

Komfort

Der Rucksack trägt sich sehr angenehm und mittels der Bauch- und Brustgurte kann er sehr nah an den Oberkörper gespannt werden. Ich empfinge das immer sehr angenehm, da der Schwerpunkt so nicht unnötig nach hinten verlagert wird. An den Tragegurten kann man nichts aussetzen. Sie passen sich gut dem Körper an und sind ausreichend gepolstert. So machen Gewichte von 5-7 KG keinerlei Probleme.

Fazit

Die Investition von ca. 170,- Euro scheint erst Mal sehr hoch, aber bedingt der hochwertigen Verarbeitung, dem Tragekomfort und das man wirklich alles für einen ausgedehnten Flugtag unterbringen kann, rechtfertigen – meiner Meinung nach – den Kaufpreis!
Zum Schluss noch ein paar Bilder um den Rucksack mal im Einsatz zu zeigen sprich, wie ich ihn gepackt habe.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar